Italienreise, Teil 1

Lesedauer: etwa 2 Minuten

Die letzten drei Wochen ist hier nicht viel passiert. Das mag daran gelegen haben, dass ich für ein paar Tage Urlaub in Italien gemacht habe. Erste Station war die Südtiroler Region rund um Bozen, deren Eindrücke Inhalt des ersten Blogpostings sein sollen.

Auf gehts!

 


Über die Talferbrücke kommend erreicht man die Altstadt Bozens mit dem malerischen Dolomitenhintergrund des Rosengartens. Im Rücken (zweites Bild) befindet sich das umstrittene Siegesdenkmal, welches Mussolini einst errichten ließ. Rund um das Denkmal zeugen modern-klassizistische Bauwerke ebenfalls vom faschistischen Einfluss Mussolinis (drittes Bild).

Von Bozen aus kann man mit einer Seil- oder wahlweise einer Zahnradbahn die Gemeinde Oberbozen/Ritten besuchen, einem Hochplateau in 1.221 m Höhe. Dort hat man einen wunderbaren Blick auf die Dolomiten und die umliegenden Berge sowie die Rittner Erdpyramiden.

 

Zurück im Bozner Tal dürfen natürlich auch die obligatorischen italienischen Kleinstgefährten nicht fehlen.

 

Dieses waren erste Eindrücke aus Bozen und Umgebung, in Teil 2 geht es direkt in die Dolomiten, wo unter anderem die Gegend rund um die Rosengärten erkundet worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.