Posts in Category: Nahrung

Ein Freund des Hummus’

Lesedauer: etwa 3 Minuten

Der erste Arbeitstag in Remote. Die Aufregung davor kann es nicht gewesen sein, weswegen ich seit 2 Uhr wach lag und mir die Zeit bis zum Morgengrauen mit dem Schauen von Serien tot schlug. Der Kopf wollte einfach nicht zur Ruhe kommen. Wie auch immer.

Glücklicherweise ist Tel Aviv eine Stunde voraus, weswegen die künftigen Morgenmeetings nun erst 10:00 Uhr Ortszeit stattfinden. Also habe ich schon eine Stunde Zeitvorsprung. Zeit genug, die frisch erworbenen Kaffeebrühtechniken anzuwenden und die einsamen Eier aus dem Kühlschrank zu befreien. Mit der frisch getankten Koffein- und Eiweiß-Energie wurde ich via Skype ins Meeting dazugeschaltet, die aktuellen Themen des Tages ausgetauscht und es ging frisch ans Werk. Da es vormittags ziemlich kühl und bewölkt war, zog ich mich ins Apartment zurück und arbeitete von dort aus.

Mercat de la Boqueria

Lesedauer: etwa 2 MinutenMöchte man im ohnehin schon farbenfrohen Barcelona weitere Farbtupfer erhalten, empfiehlt sich der Gang in den Mercat de la Boqueria. Zwar alles andere als ein Geheimtipp und bis auf die Verkäufer wird sich sicherlich kein Barceloner auf diesen Markt verirren, ist es dennoch einen Abstecher wert – zumindest dann, wenn die Touristenströme vorüber sind.

Mercado dos Lavradores, Teil I: Die Fischhalle

Lesedauer: etwa 2 MinutenDer Mercado dos Lavradores (Bauernmarkt) in Funchal ist DER Treffpunkt der Einheimischen und Besucher. Er beherbergt neben zahlreichen Blumen-, Obst- und Gemüseständen – später dazu mehr – auch eine Fischhalle, bei dem die Händler ihre Ware anbieten wie z.B. den berühmten Peixe Espada Preta (Schwarzer Degenfisch), Thunfische, Oktopusse und Lapas (Muscheln). Geschäftiges Treiben mit kernigen Fischern, die vor den Augen des interessierten Publikums ihre Kunst zelebrieren.

Weißwein + Birne = Havelwasser

Lesedauer: etwa 2 Minuten„Havelwasser? Klingt wie Alsterwasser.“ — Ist es auch, nur anders. Havelwasser ist auf dem besten Weg, das neue In-Getränk auf Deutschlands Afterwork-Parties zu werden. Es setzt sich zusammen aus Weißwein und Birnensaft. Und schmeckt.

Zugegebenermaßen bin ich befangen, ist der Erfinder des Havelwassers doch ein guter Freund. Aber genau deswegen durfte ich auf der offiziellen Releaseparty zur Verkostung dabei sein und machte ein paar Fotos, die nun auch Teile des Markenbildes prägen.

Das Produkt gibt es derzeit noch nicht im Handel, man kann sich jedoch auf der Facebook-Seite als Tester bewerben.

Disclaimer: Ich bin mit dem „Erfinder“ des Getränks befreundet; der Beitrag erfolgte jedoch aus freien Stücken.

Azoren Spezial – Es wird gegrillt

Lesedauer: etwa 2 MinutenIch hatte es gestern bereits angekündigt, dass sich eine Lukullität am vorletzten Tag feilbieten sollte. Denn es gab gegrillte Sardine aus dem hauseigenen Grillkamin.

Catering

Lesedauer: etwa < 1 Minute

Angry Chicken

Lesedauer: etwa < 1 Minute