Auf dem Weg zum Pico Ruivo

Der Pico Ruivo ist die höchste Erhebung Madeiras. Auf 1.862 Metern (das unten abgebildete Schild stammt aus dem Pleistozän, als der Berg noch einen Meter niedriger war) gibt die rote Spitze einen grandiosen Blick über die angrenzenden Gipfel und das madeirische Hochland – wenn man es erstmal über die Wolken geschafft hat. Denn am Anfang der Wanderung stand das Basislager in Achada do Teixeira komplett im Nebel, welcher sich dann mit zunehmender Höhe verflüchtigte.

MAD-140805-IMG_7246-336

MAD-140805-IMG_7249-339

MAD-140805-IMG_7253-343

MAD-140805-IMG_7264-354

MAD-140805-IMG_0792-522

MAD-140805-IMG_7265-355

MAD-140805-IMG_7271-361

MAD-140805-IMG_7276-366

MAD-140805-IMG_7318-398

One Comment

  1. hippe 21. August 2014

    WOW, da kann man ja wieder nur staunen. Echt wieder so genial. Das dritte Bild mit den Bäumen ist für mich wieder mal das absolute Highlight. Aber auch das von so weit oben aufgenommen, wo man die kleine Station sieht und die ganzen Wolkenbilder… echt so schön!

    LG die hippe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.